Seiten

Montag, 31. Oktober 2011

Apfelkuchen


Dieses Jahr trugen meine beiden Apfelbäume einfach unmengen von Früchten! Körbeweise habe ich verschenkt, im Keller stehen mehrere Stiegen Äpfel, gebettet auf Farnwedel (ich habe mal gelesen, das sie sich so länger einlagern lassen) und in meiner Speisekammer habe ich noch einige Körbe mit leichten "Stippern" dran.
Also klar, das ich in der letzten Zeit für unsere Apfel- Sonntagskuchen zuständig bin, denn ich muß gestehen, das ich eigentlich nicht die große Bäckerin bin.
Im Bild sieht man meinen letzten Versuch, ein Käsekuchen ohne Boden (seit Kindertagen mein Lieblingskuchen!) und auf diesem Apfelviertel verteilt... Oh war der lecker! Leider schon auggegessen! Eine schöne Woche!

Kommentare:

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Mmmmh Pee, mit diesem Bild streichst du uns ja den Honig um den Mund.
Liebe Grüsse
Ida

Kathrin hat gesagt…

So ein Überfluss an Äpfeln kann mir mit meinen drei Säulenbäumchen wohl nicht passieren. Ich bin schon froh, wenn sie zumindest ein paar Äpfel tragen :)

lg kathrin

Gartenpee hat gesagt…

gern würde ich euch probieren lassen!
Die großen Apfelbäume waren vor Ort, ich setzte auch nur Säulen- oder Zwergbäume... Die pflegen sich leichter und ich finde die Ernten (nach einiger Zeit) auch ertragreich.
Meine Säulenkirsche hat nach 2 Jahren die ersten 4 (!!) Kirschen getragen. Lecker! LG Pee

Gartenpee hat gesagt…

da war ich kürzlich bei meinen Eltern zu besuch und stellte meine letzten Posts vor. Bei diesem meinte meine Mutter ganz trocken: der Kuchen war wohl angebrannt...
Nein... war er nicht! Aber jetzt sehe ich auch die dunklen Ränder... Aber nur auf dem Photo!! LG Pee