Seiten

Mittwoch, 9. Juni 2010

Wildbienen


Ich war vor einigen Jahren schon sehr entsetzt, als ich das erst Mal gelesen habe, das unsere Bienen sterben da nicht mehr genug Nahrung für sie zur Verfügung steht.
Meine Beobachtungen haben mir gezeigt, das ein Garten der naturnah und nachhaltig geführt wird, Platz und Nahrung ganz automatisch zur Verfügung stellt. So lasse ich die Hälfte meiner Weidezweige stehen und freue mich im zeitigem Frühjahr an dem regen Besuch ganzer Wildbienen-Scharen.
Katzenminze, Kräuter wie Lavendel und Salbei begleiten meine Blumenrabatten, zur Zeit ist der Ehrenpreis gern besucht. Wenn man als stiller Beobachter dabei sitzt kann man gut beobachten, wie einzelne Bienen über übliche Gartenblumen fliegen und dann mit einer 90° Wendung Kurs aufnehmen um zielstrebig Kräuter und einfache Wildblumen anzusteuern! Und dort findet man sie dann in Massen! Es ist eine Freude.
Ich habe in den Beeten auch Lochziegel verteilt, um den Wildbienen Niestmöglichkeiten anzubieten. Zur Zeit arbeite ich an einem Bienen- und Insektenhotel, sobald der Tonanteil daran fertig ist, werde ich das ganze mit Holz und Zweigen ergänzen. Das fertige Produkt stelle ich dann natürlich vor! Möge es mir gelingen...

Kommentare:

Angelina de Satura hat gesagt…

Ich bin auf das fertige Produkt sehr neugierig und werde dann auch versuchen es nachzubauen... wenn es einfach zu machen ist.
Ich mag es zuzuschauen wie Bienen, Wespen, Hummeln & Co von Blüte zu Blüte fliegen.
Liebe Grüße

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Ich bin sehr gespannt wie das fertige Bienenhotel aussehen wird und vor allem ob die Insekten es annehmen. Ich hatte bisher mit ähnlichen Konstruktionen kein Glück. Zum Glück finden die Wildbienen in Löchern meines akten Gartenhauses Unterschlupf.
LG Anette

Gartenpee hat gesagt…

Danke für euer Interesse! Ich werde das fertige Hotel auf jeden Fall hier vorstellen... Da ich die Bauanleitung bisher nur vage ausgedacht habe, kann ich zur Zeit nur Hoffen, das die Konstruktion gelingt.

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Das mit dem Bienen- und Insektenhotel ist echt ´ne gute Sache ;-) Die fertig zu kaufen ist nämlich relativ teuer; ich selbst träume ja noch von einer Hummelburg im Garten, aber die sind leider auch recht teuer und selbermachen ist sehr schwierig (zumindest für mich mit meinen 2 linken Händen)...
LG, Nadine...