Seiten

Mittwoch, 19. Januar 2011

so langsam kribbelt es wieder in den Fingern...

wenn die ersten Gartenkataloge eintrudeln, fängt es jedes Jahr wieder an... Das kribbeln in den Fingern und das Planen... Vorfreude auf den neuen Gartensommer!
Mein eigenes Saatgut bewahre ich ziemlich einfach im getrocknetem Zustand in kleinen Keramikschälchen auf. Rechts teilen sich Butternutkürbis und rote, scharf Chillies den Platz und links sind gelbe Zucchini mit scharfen, gelben Paprika. Auf dieses Gemüse möchte ich nicht mehr verzichten!
Für meine Tomaten habe ich ein ganz eigenes Patent. (Eigentlich mehr aus Zufall geboren) Ich lege die frischen, noch glibbrigen Kerne auf unbehandeltes Küchenpapier. Dort trocknen sie an und können nicht verloren gehen und bald (!!!) werde ich sie dann samt Papier zum keimen in Erde legen. Meine eigene Saatplatte! Klappt hervorragend und düngt anscheinend auch gleich ein bischen.

Kommentare:

Angelina hat gesagt…

Das mit den Tomaten werde ich auch versuchen, danke!
liebe Grüße

Kathrin hat gesagt…

Ich trockne meine Samen auch immer in Keramikschälchen und verpacke sie, wenn sie sicher trocken sind, in kleine Plastiksackerl.

lg kathrin

Heike´s Kreativ-Kiste hat gesagt…

Oh ja, es kribbelt wirklich, aber wenn du Paprika haben möchtest, solltest du ihn schon langsam in Töpfe aussähen, denn sie brauchen sehr lange zum keimen...

LG
Heike